Tekla Structures zu Fieldlink Absteckung von Ausführungsmodellen

Ausganslage und Ziel

Die Geometrie-Übertragung des Gebäudemodells auf der Baustelle gehört zu einem der wichtigsten Themen für die Effizienzsteigerung auf der Baustelle. Das Abstecken von Ausführungsmodellen ist daher die logische Schlussfolgerung der Digitalisierung der Baubranche. Die maximale Effizienz wird mit einem parametrischen Ausführungsmodell aus Tekla Structures erreicht, welches alle Angaben für die Ausführung enthält – Betonieretappen, Betonierfugen, Arbeitsanweisungen, Einbauteile, relevante Absteckpunkte, usw.

Dieses Workflow-Sheet zeigt Ihnen, wie Sie ein Ausführungsmodell in Tekla Structures für die Absteckung mit FieldLink exportieren, welche zugehörigen Daten Sie berücksichtigen sollten und wie Sie diese in FieldLink einlesen. Beachten Sie zudem das Workflow-Sheet für den Import von Punktwolken in Tekla Structures, welche beispielsweise mit einem Laserscanner wie dem Trimble X7 und FieldLink erstellt wurden.

PDF Download Workflowsheet

BAUMEISTER.DIGITAL

BAUINGENIEUR.DIGITAL

Tragwerk und Haustechnik Workflows

Open BIM

Mehr

Webinar #1 openBIM.ch – Praxisbericht KEBAG

Bauingenieur und Baumeister Tragwerksplanung bis ins letzte Detail parametrisch geplant und modellbasiert ohne Pläne gebaut

Mehr