Tutorial – Übergabe Architekturmodell von Vectorworks an Tekla Structures

Ausganslage und Ziel

Der Modellaustausch zwischen Architekten und den Projektbeteiligten für das Tragwerk gehört zu den essenziellen Tätigkeiten. Deshalb ist es wichtig, dass Bauingenieure, Betonfertigteilwerke, Stahlbauer wie auch Baumeister den Datenaustausch mit dem Architekten klären, damit der Anwendungsfall reibungslos abläuft. Um IFC-Modelle zwischen Vectorworks und Tekla Structures gewinnbringend auszutauschen, zeigt Ihnen dieses Workflow-Sheet auf, wie Sie die aus Vectorworks für Tekla Structures exportierten Modelle korrekt referenzieren und konvertieren. Beachten Sie deshalb auch das Workflow-Sheet für den Export von Vectorworks-Modellen für Tekla Structures.

Die Ziele der Übergabe des Architekturmodells sind vielseitig. Folgend sind einige aufgeführt:

Referenzmodelle als Grundlage
Der grundlegende Zweck eines Referenzmodells ist es, alle relevanten Bauteile sowie deren Informationen anderen Projektbeteiligten zur Verfügung zu stellen. Es ist von zentraler Bedeutung, dass das Referenzmodell unverändert bleibt und deshalb nicht konvertiert oder reinterpretiert wird. BuildingSmart hat zu diesem Zweck mit IFC2x3 den CoordinationView 2.0, mit IFC4 den ReferenceView definiert – Tekla Structures ist für beide Versionen zertifiziert und eignet sich daher hervorragend für diesen Anwendungsfall. Referenzmodelle werden als informative sowie geometrische Grundlage für die Projektarbeit sowie Besprechung verwendet.

Referenzmodelle für Mengenermittlungen
Referenzmodelle eignen sich in der Regel bereits gut, um Mengen zu ermitteln. Um für diesen Prozess eine gleichbleibend hohe Qualität sicherzustellen wird der Einsatz von Modell-Checkern wie Simplebim empfohlen. Diese Art von Modell-Checkern stellt sicher, dass Sie alle notwendigen Informationen und Mengen in konsistenter Qualität erhalten. Auf diese Weise ist eine effiziente Mengenermittlung, ohne erneutes modellieren oder konvertieren von Objekten gewährleistet.

Modelle zur Konvertierung und Weiterbearbeitung
Referenzmodelle, insbesondere jene in IFC4 – ReferenceView exportierte, sind nicht dazu vorgesehen, in anderen BIM-Softwares wie Tekla Structures weiterbearbeitet und verändert zu werden. Um Architekturmodelle in Tekla Structures parametrisch weiterzubearbeiten, werden die Modelle daher konvertiert. Diese Konvertierung ermöglicht die effiziente Weiterarbeit am Tragwerksmodell, das Tekla Structures-Modell bleibt mit dem Referenzmodell verknüpft, sodass bei Revisionen effizient das Tragwerksmodell aktualisiert werden kann.

PDF Download Workflowsheet

BAUMEISTER.DIGITAL

BAUINGENIEUR.DIGITAL

Tragwerk und Haustechnik Workflows

Open BIM

Mehr

Webinar #1 openBIM.ch – Praxisbericht KEBAG

Bauingenieur und Baumeister Tragwerksplanung bis ins letzte Detail parametrisch geplant und modellbasiert ohne Pläne gebaut

Mehr